Goldene Ehrennadel für Fliesenlegermeister Günther Kropf

 

 

 
v.l.n.r. Karl-Hans Körner, Günther Kropf,  Hans Hartwig Löwenstein, Staatssekretär Gunther Adler

 

Fliesenlegermeister Günther Kropf aus dem bayerischen Burghaslach ist vom Fachverband Fliesen und Naturstein (FFN) im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes mit der Goldenen Ehrennadel für sein langjähriges Engagement als Experte und Bundestrainer der deutschen Fliesenleger bei internationalen Berufswettbewerben ausgezeichnet worden. Die Übergabe der Goldenen Ehrennadel erfolgte durch den FFN-Vorsitzenden Karl-Hans Körner im Rahmen des Baugewerbetreffs auf der Messe BAU in München Mitte Januar 2017.

Kropf hatte sich 20 Jahre bei internationalen Berufswettbewerben engagiert und mit dem Titel des Europameisters bei der letzten Berufseuropameisterschaft EuroSkills 2016 in Schweden seinen Abschied genommen. Er bereitete die deutschen Teilnehmer vor und war als Experte und Teilnehmer der internationalen Jury in die Wettbewerbe eingebunden. „Seine Erfolgsbilanz ist einzigartig. In 20 Jahren holte Kropf mit seinen Teilnehmern vier Mal Gold bei der Weltmeisterschaft (1999, 2002, 2003 und 2013) und vier Mal Gold bei der Europameisterschaft (2008, 2010, 2012 und 2016) plus weitere Medaillen und Exzellenzauszeichnungen. Hochachtung und vielen Dank für diese enorme Leistung“, so FFN-Vorsitzender Karl-Hans Körner. „Kropf hat es verstanden, Höchstleistungen aus unserem Berufsnachwuchs hervorzurufen und warb mit den erfolgreichen Medaillenträgern zugleich hervorragend für unseren Beruf.“

Die Goldene Ehrennadel ist die höchste Auszeichnung des Fachverbandes Fliesen und Naturstein im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes und wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich in besonderer Art und Weise für das Fliesenlegerhandwerk engagiert haben.

Fotos von der Ehrung sind unter www.zdb.de zu finden.

« Zurück