Fliesen-Nationalmannschaft trainiert bei Ardex in Witten

  v.l.n.r.: Stolper, Rossol, Filkorn, Knöpfle, Schreiber

 

Die Fliesen-Nationalmannschaft trainiert in dieser Woche erstmals beim Teamsponsor, der Ardex GmbH in Witten, um sich auf die Berufsweltmeisterschaft WorldSkills 2017 vorzubereiten. Diese findet im Oktober in Abu Dhabi statt. Dort wird für Deutschland Fliesenleger Raphael Rossol aus dem niedersächsischen Gnarrenburg antreten. Der 21-Jährige wurde 2015 Deutscher Meister. Er hatte sich bereits im vergangenen Jahr als Ersatz-Teilnehmer mit auf die EuroSkills 2016 vorbereitet und konnte im April den WM-Ausscheidungswettbewerb für sich entscheiden. „Ich will die Erfolgsbilanz der deutschen Fliesenleger fortsetzen und eine Medaille, am liebsten natürlich die goldene, holen. Das funktioniert nur, wenn wir und vor allem ich viel und intensiv trainieren.“ Rossol arbeitet als Geselle in seinem ehemaligen Ausbildungsbetrieb und will im nächsten Jahr die Meisterausbildung machen.

Als Ersatz-Teilnehmer bereitet sich Cedrik Knöpfle (20) aus Löffingen in Baden-Württemberg vor. „Ich tue alles, um auch kurzfristig für Raphael einspringen zu können. Aber mein persönliches Ziel ist es, im nächsten Jahr den Ausscheidungswettbewerb für die EuroSkills 2018 in Ungarn zu gewinnen. Auch die WorldSkills 2019 in Russland habe ich im Blick. Die intensive Vorbereitung ist für mich eine große Chance!“

Anspruchsvolle Motive
Während des viertägigen Wettbewerbs bei der Weltmeisterschaft müssen mehrere Wände und Böden mit anspruchsvollen Motiven, meist Gebäude und Wahrzeichen der Gastgeberstadt, gefliest werden. Dabei kommt es auf Präzision und Genauigkeit an. Um den Wettbewerb zu simulieren, sind auch die Trainings mehrtägig. In der Ardex Academy wird die Fliesen-Nationalmannschaft den veröffentlichten Aufgabenvorschlag für die WorldSkills 2017 ausführen. Dieser wird im Wettbewerb selbst dann um 30 Prozent abgeändert.

Roland Filkorn, Ausbildungsmeister im Ausbildungszentrum Geislingen der Bauwirtschaft Baden-Württemberg, ist Trainer der Fliesen-Nationalmannschaft und erstmals als deutscher Experte in der internationalen Jury bei den WorldSkills dabei. „Wir werden diesen Aufgabenvorschlag immer wieder üben. Wichtig ist dabei, dass die Teilnehmer ein Gefühl für die Zeit bekommen, die eher knapp bemessen ist. Einen Schwerpunkt legen wir auf die Schnitttechnik, um die Fliesen so präzise wie möglich schneiden zu können.“

FFN ist Träger
Die Fliesen-Nationalmannschaft wird vom Fachverband Fliesen und Naturstein (FFN) im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes getragen und von Zulieferfirmen des Fliesenlegerhandwerks unterstützt. „Sehr gerne haben wir unsere Ardex Academy, unser Schulungszentrum hier in Witten, für das Training zur Verfügung gestellt. Seit Anfang des Jahres unterstützen wir die Fliesen-Nationalmannschaft, um den Nachwuchs im Fliesenlegerhandwerk zu fördern. Mit dem Training wollen wir einen weiteren Beitrag für eine erfolgreiche Weltmeisterschaft leisten“, so Dr. Markus Stolper, Leiter Marketing und Vertrieb der Ardex GmbH.

Emanuel Schreiber, Leiter Technischer Dienst bei Ardex, ergänzt: „Gut ausgebildete und hoch motivierte Fachkräfte, wie sie in der Fliesen-Nationalmannschaft sind, sind auch für uns als führender Bauchemiehersteller ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Hier wollen und können wir uns nicht aus der Verantwortung nehmen. Daher kooperieren wir eng mit dem Fachverband Fliesen und Naturstein, um weiterhin Fachkräfte zu haben und zu fördern, die fachkundig und qualitativ hochwertig arbeiten.“

Damit passt der Wettbewerb auch perfekt zum Selbstverständnis des Bauche-mieherstellers. Denn Ardex legt großen Wert auf Qualität, Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit und den effizienten Einsatz der Produkte in der Praxis. „Hinzu kommt die intensive Betreuung und Beratung und der Austausch mit unseren Kunden, also vor allem mit den Ausführenden auf den Baustellen“, sagt Stolper. „Deshalb bieten wir beispielsweise auch regelmäßige Praxisseminare an.“

Training bei Ardex ist Neuland
Mit dem Training bei Ardex betritt der Fachverband Neuland. „Bislang haben wir unser Team ausschließlich in unseren Ausbildungszentren vorbereitet“, so Rudolf Voos, Geschäftsführer des Fachverbandes Fliesen und Naturstein im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes. „Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung.“

Der Weg in die Fliesen-Nationalmannschaft führt über eine Reihe von nationalen Berufswettbewerben. Es beginnt auf der Innungsebene mit der Gesellenprüfung. Der Beste darf zum Kammerwettbewerb, der Kammersieger zum Landeswettbewerb. Es folgt die Deutsche Meisterschaft. Die Bestplatzierten werden ins Team aufgenommen und müssen sich dann einem mannschaftsinternen Ausscheidungswettbewerb um das WM- bzw. EM-Ticket stellen.

Die Fliesen-Nationalmannschaft wird von zahlreichen Zulieferfirmen des Fliesenlegerhandwerks unterstützt. Für das Training bei Ardex in Witten stellte Lux Elements die Rückwände. Materialsponsor für die Fliesen ist die Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG mit ihren Marken Agrob Buchtal und Jasba.

WorldSkills 2017
Die Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills 2017“ findet vom 14. bis 19. Oktober in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten statt. Über 1.300 Teilnehmer aus über 70 Ländern und Regionen weltweit werden erwartet, die in 51 verschiedenen Wettbewerbskategorien gegeneinander antreten. Präzision und Genauigkeit sowie Nervenstärke und Konzentration entscheiden über Gold, Silber und Bronze. 42 deutsche Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden über WorldSkills Germany gemeldet und in 37 Berufen starten. Dazu gehören die sechs Mitglieder aus dem Nationalteam des Deutschen Baugewerbes. Das sind neben Fliesenleger Raphael Rossol ein Maurer, zwei Betonbauer, ein Stuckateur und ein Zimmerer.

Fotos vom Training sind im Nachgang unter zdb.de zu finden.

« Zurück